All Blacks

Neuseeländische Nationalmanschafft


Die Original All Blacks (auch als „The Originals“ bekannt) waren die erste neuseeländische Rugby-Union-Nationalmannschaft, die außerhalb Australasiens spielte sowie die erste offizielle Mannschaft einer britischen Kolonie, die zu Besuch im Mutterland Großbritannien war.

Die Spieler reisten in den Jahren 1905 und 1906 zu den Britischen Inseln, nach Frankreich und in die Vereinigten Staaten. Das erste Spiel fand am 16. September 1905 statt, das letzte am 13. Februar 1906. Während dieser Tournee trugen die Neuseeländer 35 Spiele aus, von denen sie nur ein einziges verloren, das Länderspiel gegen Wales.

In der Geschichte von Rugby Union hat diese Tour einen legendären Status erlangt. Im Verlaufe der fünfmonatigen Reise wurde der heute noch allgegenwärtige Spitzname All Blacks geprägt und die Neuseeländer begründeten ihren Ruf, eine der besten Mannschaften der Welt zu sein.

Video vom Kriegstanz "Haka " der Māori.

Die "All Blacks " tanzen diesen Tanz vor jedem Rugbyspiel.